Energieverbrauch in Privathaushalten: Deutsche sind immer sparsamer

19. Dezember 2012
By
cc by flickr/ espensorvik

cc by flickr/ espensorvik

Seit Jahren steigen die Energiepreise an und daher ist es kein Wunder, dass immer mehr Menschen versuchen, sparsamer beim Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden zu sein. Dies belegen nun auch Zahlen des Statistischen Bundesamts. Im Jahr 2011 haben deutsche Haushalte ihren Energieverbrauch insgesamt um im Schnitt 6,7 Prozent gesenkt.

Zwischen den Jahren 2005 und 2011 konnten die Experten sogar einen Rückgang im Bereich der Haushaltsenergie um insgesamt 10,3 Prozent beobachten. Vor allem der Mineralölverbrauch ging stark zurück: Von 2005 bis 2011 um satte 25,5 Prozent! Beim Erdgas liegt der Rückgang seit 2005 bei 20,7 Prozent. Stattdessen nahmen Energieträger wie Holzpellets oder Brennholz um 37,6 Prozent zu.

Im Jahr 2011 gingen rund 70 Prozent der Haushaltsenergie für das Heizen drauf. Für Raumwärme bedeutet dies eine Abnahme seit 2005 um 13,4 Prozent. Trotz Maßnahmen der Industrie stieg hingegen der Verbrauch bei Haushalts- und Kommunikationselektronik weiter um 2,3 Prozent an. Dies begründen die Experten mit der wachsenden Anzahl der Geräte im Haushalt.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.