Praktische Aufbewahrungssysteme

26. November 2012
By

cc by auer-packaging.de

Der Hausstand wächst. Das tut er immer. Immer wenn man sich von Dingen, die man nicht mehr braucht, getrennt hat, aussortiert und aufgeräumt hat, beginnt der Hausstand wieder von Neuem zu wachsen. Dann braucht man ein Aufbewahrungssystem. Zum Beispiel Klappboxen oder ein System mit Kunststoffboxen und Co.

Ordnung muss sein – klappbare Boxen helfen

Der Vorteil von klappbaren Boxen ist, dass sie stabil genug sind, so dass man auch schwerere Sachen darin verstauen kann. Außerdem kann man sie stapeln. Damit sie dann stabil stehen, sollten sie die gleichen Maße haben. Deshalb lohnt es sich, wenn man sich für ein Klappboxensystem entscheidet, mehrere gleiche Boxen zu kaufen. Beim Füllen und Stapeln von klappbaren Boxen sollte man darauf achten, dass die schweren Boxen im Stapel unten und die leichteren Boxen oben sind. Ist dies der Fall, so kann man solche Boxen ohne Probleme zwei Meter hoch stapeln. Klappboxen haben noch einen weiteren entscheidenden Vorteil. Wenn man sie gerade nicht braucht, kann man sie zusammengeklappt stapeln. Da die Menge, der Dinge, die man zu verstauen hat, mit der Zeit variiert, ist das sehr praktisch. Eine zusammengeklappte Box ist maximal ein Fünftel so hoch wie eine aufgeklappte gefüllte Box.

Kunststoffboxen gibt es auch geschlossen

Ein Nachteil von Klappboxen ist, dass sie in der Regel offen sind. Muss man Dinge abgeschlossen aufbewahren, dann eignet sich eher die Kunststoff-Box mit geschlossenen Wänden und Deckeln. Boxen aus geschlossenen Flächen gibt es in vielen Varianten. Manche eignen sich zum Stapeln, andere wiederum, um sie unten in einen Schrank zu stellen – oder auf einen Schrank oder unter ein Bett. Eine Kunststoff Box für zusätzliches Bettzeug, die man unter das Bett schieben möchte, sollte mit Rollen ausgestattet sein. Es gibt übrigens auch Kunststoffbox- Systeme, die mit Rollen ausgestattet sind und die man trotzdem gut stapeln kann.

Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.