Frauen verlassen früher Hotel Mama als Männer

2. November 2012
By
cc by flickr/ steinhobelgruen

cc by flickr/ steinhobelgruen

Laut einer neuen Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsentwicklung (BiB) zieht jeder Deutsche im Schnitt fünf Mal in seinem Leben um. Junge Frauen verlassen dabei in der Regel früher das Elternhaus als junge Männer. Während die Frauen meist direkt nach der Schulzeit und mit dem Start der Ausbildung oder des Studiums das Hotel Mama verlassen, lassen sich ihre männlichen Altersgenossen meist ein wenig mehr Zeit.

So sind Frauen im Alter zwischen 20 und 26 Jahren sehr mobil, was die Männer jedoch ab dem 28. Lebensjahr wieder aufholen. Im Schnitt würden Männer in ihrem Leben am Ende 4,9 Mal und Frauen 4,8 Mal umziehen.

Interessant ist auch, dass Kleinkinder besonders viel den Wohnort wechseln, da die wachsende Familie in der Regel auch nach einem neuen Umfeld und einer größeren Wohnung oder einem Haus sucht. Am sesshaftesten sind die Deutschen in den Jahren zwischen 60 und 80. Danach steigt die Wahrscheinlichkeit eines Umzugs wieder an, da ältere Menschen oft zu Verwandten, in ein Heim oder eine Pflegeeinrichtung ziehen.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.