Solarthermische Anlagen: Bei Kälte kontrollieren!

10. Februar 2012
By

cc by flickr/ pppspics

cc by flickr/ pppspics

Bei diesen Temperaturen sollte man seine Heizungsanlagen im Auge behalten und dafür sorgen, dass zum Beispiel die Leitungen nicht einfrieren. Dabei ist es unter anderem wichtig, alle Räume entsprechend zu heizen, auch die unbenutzten. Wer sensible Haustechnik wie solarthermische Anlagen hat, der muss sich um die Geräte bei der aktuellen Kälte selbst keine Sorgen machen. Jedoch ist auch hier eine Kontrolle wichtig.

Solarthermische Anlagen werden durch Frostschutzmittel geschützt, das mit Wasser vermischt durch die Rohre geleitet wird. Dabei gilt es das Thermometer im Blick zu haben, das die Temperatur des Wassers anzeigt. Bewegt sich dieses Richtung null Grad, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass das Mischverhältnis zwischen Wasser und Frostschutzmittel nicht mehr stimmt.

Die Folge können Frostschäden sein. Hier sollte man einen Heizungsbauer zu Rate ziehen, der das Mischverhältnis überprüft und gegebenenfalls nachbessert. Solarzellen auf dem Dach sollten übrigens vom Schnee befreit werden.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.