Einrichtungs-Tipps gegen den Winter-Blues

26. Oktober 2012
By
cc by wikimedia/ Martin Heiß

cc by wikimedia/ Martin Heiß

Wenn die Tage kürzer werden und die Herbstwinde um die Häuser wehen, dann kann dies manchen Menschen schon mal auf die Stimmung drücken. Die Rede ist vom typischen Herbst- und Winter-Blues. Bereits ein paar kleine Veränderungen können dabei jedoch Wunder bewirken, auch bei der Einrichtung der eigenen vier Wände!

Zunächst einmal sollte man darauf achten, dass alle Räume, in denen man sich lange aufhält, auch hell genug sind. Alle, die gerne in den Winter-Blues verfallen, können sich zusätzlich auch spezielle Lampen anschaffen, die Sommerlicht imitieren. All dies kann die Stimmung heben. Zudem sollte man sich auf keinen Fall mit kalten Farben wie Blau oder Ähnlichem umgeben. Für gute Laune orientiert man sich gerne am Herbstlaub und greift zu warmen Tönen wie Gelb, Orange oder Rot. Erlaubt sind zudem rotlastige Beeren- und Violettfarben.

Generell sollten alle, die die kalte Jahreszeit nicht mögen, darauf achten, dass die eigenen vier Wände möglichst kuschelig und gemütlich eingerichtet sind. Dabei greift man zu den persönlichen Wohlfühlmaterialien, egal ob Samt, flauschige Decken oder eben Leder. Jedem das Seine, Hauptsache es macht einen glücklich!

Eine wahre Wohltat bringt natürlich auch Auf- und Umräumen. Eine chaotische und unordentliche Wohnung ist oft auch ein direkter Spiegel der Seele: Also, klar Schiff machen, was jedoch nicht gleich heißen muss, dass alles auf Hochglanz poliert wird. Indem man gewisse Linien und Systeme in die eigenen vier Wände bringt, kann auch eine nicht perfekt aufgeräumt Wohnung ordentlich wirken. Wichtig ist, dass man sich wohlfühlt, wozu zu guter Letzt auch Pflanzen beitragen können!

Tags: , , , ,

One Response to Einrichtungs-Tipps gegen den Winter-Blues

  1. Wohnblog on 6. November 2012 at 09:49

    Da sind ja ein paar schöne Tipps dabei… Einrichtung und Deko kann in Herbst und Winter die Laune schon erheblich positiv beeinflussen.

    Liebe Grüße, Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.