Den Gartenweg richtig beleuchten

26. September 2012
By
cc by wikimedia/ Chris 73

cc by wikimedia/ Chris 73

Schöne Leuchten am Gartenweg sehen nicht nur gut aus und sorgen für eine schöne Atmosphäre in lauen Sommernächten, sondern dienen natürlich auch der Sicherheit. Vor allem in der dunklen Jahreszeit können sich Gartenwege schnell zu einer Rutschbahn entwickeln. Die Aktion „Das sichere Haus“ erklärt daher, wie man für eine perfekte Beleuchtung sorgt.

Die Leuchten am Gartenweg sollten höchstens einen Meter hoch sein. Auf diese Weise blenden sie nicht und das Licht fällt optimal auf den Boden. Beim Aufbau achtet man darauf, dass sich die Lichtkegel leicht überlappen, damit es keine unausgeleuchteten Lücken gibt.

Besonders heikel sind auch immer wieder Treppen. Auch hier sollte man darauf achten, dass die gesamte Fläche ausgeleuchtet ist. Zudem sollten stets die erste und die letzte Stufe besonders gut sichtbar und hell sein. Generell raten die Experten vor allem in Herbst und Winter zu Bewegungsmeldern, die automatisch das Licht anschalten, wenn Personen den Weg betreten.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.