Stromanbieterwechsel: Nicht von hohem Bonus blenden lassen

13. September 2012
By
cc by flickr/ espensorvik

cc by flickr/ espensorvik

Auch wenn es ratsam ist regelmäßig Preise zu vergleichen und seinen Gas- oder Stromanbieter entsprechend zu wechseln, so machen dies nach wie vor die meisten Verbraucher in Deutschland eher selten. Wechselwillige Kunden sollten daher generell auf die langfristigen Kosten von neuen Tarifen achten und sich nicht von einmaligen hohen Bonuszahlungen oder Ähnlichem blenden lassen.

Darauf weist aktuell das Vergleichsportal Toptarif hin. Dieses hat ermittelt, dass von je 25 günstigen Unternehmen vor Ort im Schnitt 22 einen einmaligen Bonus anbieten. Bei einigen solcher Tarife macht der Bonus sogar einen Nachlass von 25 Prozent im ersten Jahr aus. Dabei sollte man jedoch besonders vorsichtig sein, denn dieser Bonus wird meist am Ende des Jahres verrechnet, so dass man in den Monaten zuvor trotzdem einen höheren Preis zahlen muss.

Zudem ist es bereits häufig passiert, dass der Anbieter Probleme bei der Auszahlung von Boni macht. Oft fällt der Bonus auch nur einmalig im ersten Jahr an, im zweiten steigt dann der Preis entsprechend. Am besten schließt man solche Tarife beim Preisvergleich von Anfang an aus und achtet mehr auf günstige Arbeits- und Grundpreise sowie eine möglichst lange Preisgarantie.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.