Heizöltank: Vor dem Herbst auf undichte Stellen hin prüfen

5. September 2012
By
cc by wikimedia/ IWOeV

cc by wikimedia/ IWOeV

Nicht nur, dass ein defekter Heizöltank den Verbraucher teuer zu stehen kommen kann und der Betroffene womöglich im Winter eine Zeit ohne Heizung dasteht, sondern auch die Umwelt kann durch eine Panne stark belastet werden. Nur ein Liter Heizöl, das austritt und in den Boden sickert, verschmutzt Experten zufolge bis zu eine Million Liter Grundwasser!

Daher weist aktuell der TÜV Rheinland darauf hin, am besten noch vor dem Herbst seinen Heizöltank auf mögliche undichte Stellen hin überprüfen zu lassen. Vor Beginn der Heizperiode ist der Tank oft noch möglichst leer und eine Überprüfung durch den Fachmann am einfachsten. Dabei könnten auch Ablagerungen rechtzeitig erkannt werden, die sonst die Rohre verstopfen würden.

Aktuell sei solch ein Check noch freiwillig, was sich laut dem TÜV jedoch bald ändern könnte. Ab Frühjahr 2013 soll aller Voraussicht nach eine neue Regelung in Kraft treten, nach der alle Tanks, die 1.000 Liter und mehr fassen, in regelmäßigen Abständen einer Sicherheitsprüfung unterzogen werden müssen.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.