Rauchwarnmelder erhöhen massiv die Sicherheit

2. Juli 2012
By

Abus Funkrauchmelder

Abus Funkrauchmelder

Wenn es darum geht, die eigenen vier Wände oder auch größere Gebäudekomplexe effektiv vor möglichen Bränden zu schützen, sollte auf den großflächigen Einsatz von Rauchmeldern vertraut werden. Selbige befinden sich bereits seit einigen Jahrzehnten auf dem internationalen Markt, wobei neue Modelle über einige technische Innovationen verfügen, bei denen von deutlich mehr interessanten Vorzügen im Ernstfall profitiert werden kann, als dass lediglich ein schriller Alarmton erklingt. So werden heutige Rauchwarnmelder in ganze Sicherheits-Systeme integriert, weshalb bei einer entsprechenden Alarmierung direkt der hauseigene Sicherheitsdienst, die Betriebsfeuerwehr oder je nach Bedarf auch die Berufsfeuerwehr verständigt werden. Um sich dieser Vorteile jedoch sicher sein zu können, sollte man ausschließlich zu hochwertigen Markenartikeln der namhaften Hersteller vertrauen. Der nachfolgende Text zeigt die Vorzüge sowie die möglichen Einsatzgebiete solcher Rauchwarnmelder auf.

Die interessanten Vorteile der Rauchwarnmelder

Die heutzutage auf dem Markt verfügbaren Rauchwarnmelder präsentieren sich in einem besonders kompakten Erscheinungsbild und lassen sich, wie bereits vorab erwähnt, problemlos über drahtlose Netzwerke miteinander verbinden. So kann ein möglicher Einsatz der Feuerwehr oder anderer Rettungskräfte genau koordiniert werden. Auch die Integration in ein automatisches Bewässerungssystem, um die Flammen einzudämmen, kann hier von Vorteil sein und einen ersten wichtigen Schritt bewerkstelligen, bevor die Rettungskräfte am Ort des Geschehens eintreffen. Wer sich für solche Rauchwarnmelder entscheiden möchte, der sollte in jedem Fall auf die ausschließliche Wahl qualitativ hochwertiger Modelle der bekannten Marken greifen. Hier sind beispielsweise die Hersteller Abus, Hoyles, Aico oder auch Siemens zu nennen. Diese achten auf strikte Qualitätsstandards, damit man möglichst lange Zeit etwas von diesen Einheiten hat. Wer sich die Vernetzung selbst nicht zutraut, der sollte hier in jedem Fall einen Fachmann zu Werke lassen. Mit ein wenig Geschick kann man den Rauchwarnmelder allerdings auch problemlos innerhalb der eigenen vier Wände installieren.

Das breit gefächerte Einsatzgebiet
Hierbei ist es gerade der vielseitige Charakter der besagten Rauchwarnmelder, der sie so vorteilhaft erscheinen lässt. Hierbei reicht die Bandbreite von der Verwendung in einer Wohnung des privaten Bereichs bis hin zum Einsatz in großzügig gestalteten Gebäudekomplexen. Wie bereits erwähnt, sollte man hier jedoch gerade bei der umfangreichen Installationen einem Fachmann das Feld überlassen, um sich im Nachhinein wirklich aller Vorteile sowie eines hohen Sicherheitscharakters im jeweiligen Unternehmen absolut sicher sein zu können. Trotz der Hochwertigkeit dieser Exemplare finden sich teilweise große Unterschiede vor, was den Wirkungsradius angeht. So gibt es Feuermelder, die beispielsweise erst ab einer bestimmten Temperatur, die über einen zuvor festgelegten Zeitraum herrscht, Alarm schlagen. Demnach sollte man sich vor dem Kauf genauestens informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.