Wohn-Möbel mieten auf Zeit – ein neuer Service für Manager

19. Mai 2009
By

moebel-mietenIn der heutigen Berufswelt ist Flexibilität gefragt. Häufig müssen Geschäftsleute und Spezialisten einen Arbeitsort im Ausland oder in einer anderen Stadt wahrnehmen. Doch auch wenn sie für einige Monate oder ein Jahr an einem fernen Ort arbeiten, möchten die meisten ihre eigenen vier Wände haben, in denen sie sich behaglich und wohl fühlen.
Schwierig kann es jedoch werden, wenn es um das Einrichten und Ausstatten geht. Wer will schon seinen sperrigen Schrank alle paar Monate auseinanderbauen und die Regale den neuen Maβen anpassen?

Abhilfe verspricht die Interimo-Furniture GmbH. Das Unternehmen mit Sitz im schweizerischen Baden bei Zürich bietet allen Interessierten für ihr vorübergehendes Zuhause eine groβe Auswahl von Wohnmöbeln auf Mietbasis an.

Angebot „Möbel mieten“
Für die einzelnen Räume stehen preisgünstige Packages zur Verfügung, erklärt Geschäftsführerin Ulrike Strümpler. Im Set Wohnzimmer etwas ist Sofa, Sessel, Couchtisch, Sideboard und Stehlampe enthalten. Zum Schlafzimmer-Package gehört die gesamte Bett-Ausstattung, angefangen bei der Bettdecke über die Kissen bis hin zur Bettwäsche.

„Zusätzlich können die Kunden die Sets mit elektrischen Geräten oder Einzelmöbeln ergänzen“, erklärt die Geschäftsführerin. Das Programm umfasst Fernseher, Radio, Staubsauger, Mikrowelle bis zur Kaffee-Maschine. Sogar ein Bügelbrett ist im Angebot. „Wir wollen den Kunden helfen, den Haushalt neben den Möbeln zu komplettieren“, sagt Strümpler. Im Angebot hat das Unternehmen zwei Stil-Richtungen. Dabei ergänzen sich die verschiedenen Packages so, „dass man den Stuhl aus dem Büro auch einfach an den Esstisch stellen kann“.

Vorteil für die Kunden
Interimo bietet einen Rund-um-Service. Das ausgewählte Mobiliar wird so angeliefert und aufgebaut, dass eine Wohnung vom ersten Miettag an voll nutzbar ist“. Der Vorteil liegt klar auf der Hand, erklärt Strümpler: Manager auf Zeit etwa müssen nicht monatelang im Hotel übernachten. Sie fühlen sich von Anfang an so wohl wie zuhause und es werden zudem noch eine Menge Kosten eingespart.

Die Idee kam Ulrike Strümpler bei einem halbjährigen Aufenthalt mit ihrer Familie in den USA. Möblierte Wohnungen waren ihr dort zu unattraktiv und zu teuer. „Das Mieten von Möbeln war dort üblich“, erinnert sich die Geschäftsführerin. Ausserdem war die Alternative günstiger und konnte genau auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet werden.

Lokale Verbreitung
Angeboten werden die Möbel zum Mieten in der Schweiz in Zürich, Basel, Zug, Sankt Gallen und Bern. In Deutschland können Kunden vor allem in Bayern profitieren und zwar in den Groβräumen von München, Nürnberg, Regensburg, Ulm und Augsburg. In Österreich werden vor allem Innsbruck und Salzburg bedient.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.