Die Einsatzgebiete thermischer Solaranlagen

22. Mai 2012
By

cc by public-domain-image.com

Die Idee, die Wärme der Sonnenstrahlen gezielt zu nutzen, ist nicht neu. Schon seit Jahrhunderten beschäftigten sich Forscher mit der Frage, wie man von der Energie der Sonne sinnvoll Gebrauch machen kann. In Mitteleuropa ist der Einsatz von Solaranlagen zur Erwärmung des Trinkwassers und zur Heizungsunterstützung sehr attraktiv.
Thermische Solaranlage sind System, die Sonnenstrahlen in Wärme umwandeln. Diese Art der Energiegewinnung wird oft mit der direkten Verwandlung von Sonnenlicht in Strom, also der Fotovoltaik, verwechselt.
Es gibt Menschen die der Meinung sind, dass die Anschaffung einer thermischen Solaranlage sich nicht rechnet. Weil aber schon wenige Minuten Sonneneinstrahlung einen dunklen Gegenstand sehr stark aufheizen, lohnt sich die Anschaffung einer solchen Anlage in meisten Fällen doch – nicht nur finanziell sondern auch zur Verbesserung der CO2 Bilanz.
Sogar in Mitteleuropa liefert eine thermische Solaranlage im Sommer so viel Wärme, dass das gesamte Trinkwasser mithilfe dieser Technik erwärmt werden kann. Über das Jahr gesehen halbieren sich die Kosten für die Erwärmung des Wassers auf alle Fälle, denn im Jahresdurchschnitt liefern solarthermische Anlagen über 60% der Wärme für das Warmwasser.
Thermische Solaranlagen existieren in zwei verschieden Varianten. Zum einen gibt es sie zur Warmwasserbereitung. Zum anderen unterstützen sie die Heizung, also die Erzeugung von Wärme für den Wohnraum.

Warmwasserbereitung mithilfe von thermischen Solaranlagen

Heutige solarthermische Anlagen lassen sich mit fast allen gängigen Heizungssystemen kombinieren und werden besonders häufig zur Trinkwassererwärmung genutzt. Neben den Einsparungen des Energieverbrauch für die Erwärmung des Wassers kann eine Solaranlage zusätzlich Strom sparen, wenn das warme Wasser außerdem für andere Geräte verwendet wird. In Frage kommen hier Wasch- und Spülmaschinen. Besonders effektiv ist es, eine alte Warmwasserbereitung bei einer Renovierung durch ein solarunterstütztes Wärmesystem zu ersetzen.

Heizungsunterstützung mithilfe von thermischen Solaranlagen

Auch zur Unterstützung der Heizung kann eine thermische Solaranlage genutzt werden.
Gerade im Frühling ist es oft so, dass eine hohe Sonneneinstrahlung vorliegt, die Außentemperaturen aber nicht sehr hoch sind. Auch wenn man es nicht auf den ersten Blick vermutet ist es doch so, dass die Sonneneinstrahlung mitte April etwa genauso hoch ist, wie wie Ende August! Aus diesem Grund werden zunehmend solarthermische Wärmesysteme eingesetzt, die nicht nur das Trinkwasser erwärmen, sondern auch die Heizung unterstützen. Diese müssen dann jedoch etwas größer dimensioniert werden und sind aus diesem Grund auch kostspieliger als Systeme nur für die Trinkwassererwärmung.
Mehr Informationen über thermische Solaranlagen gibt es zum Beispiel unter der Adresse http://www.zws.info/

Tags: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.