Ikea-Häuser in Deutschland vorerst gescheitert!

23. April 2012
By
cc by geograph/ Gerald England

cc by geograph/ Gerald England

Als im Jahr 2010 bekannt wurde, dass Ikea auch in Deutschland ganze Häuser zum Verkauf anbieten wolle, war das Medienecho gewohnt groß. In Skandinavien und Großbritannien verkauften sich die Häuser des Möbel-Riesen zu Tausenden, doch in Deutschland will offenbar fast niemand in einem Ikea-Haus wohnen. Aktuell wurde das Projekt hierzulande für vorerst gescheitert erklärt!

Ein Grund für die schlechte Resonanz in Deutschland war sicherlich auch das schlechte Zeugnis, das die Stiftung Warentest den Häusern ausstellte. So wurden bis jetzt gerade einmal acht Ikea-Fertighäuser hierzulande gebaut. Die Nachfrage ist dermaßen gering, dass sowohl der Hersteller als auch Ikea selbst, das Projekt nun erst einmal einstellen wollen.

Die Häuser werden nicht aktiv angeboten und auch auf Nachfrage kommt man nicht in den Genuss eines Fertighauses. Ganz möchte das schwedische Unternehmen die Häuser in Deutschland noch nicht aufgeben. Das Projekt ruhe und man sei auf der Suche nach neuen Konzepten. Also, erst einmal kein Boklok, wie die Häuser heißen, in Deutschland…

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.