Immobilienmarkt: Jeder dritte Deutsche will Eigentum kaufen

6. April 2012
By
cc by wikimedia/ Michael Sander

cc by wikimedia/ Michael Sander

Wir befinden uns mal wieder in einer Phase, in der die Mieten in Deutschland steigen. Hinzu kommen dann noch die Berichte über die Finanz- und Schuldenkrise in Europa und die niedrigen Bauzinsen. Dies sorgt dafür, dass sich immer mehr Deutsche für den Kauf von Wohneigentum interessieren. Laut einer Umfrage des Portals Immobilienscout24 hat momentan jeder dritte Deutsche vor, in eine Immobilie zu investieren.

Bei 66 Prozent der Befragten sind in den vergangenen Jahren Ausgaben und Miete gestiegen. 36 Prozent sagten, dass sie dafür inzwischen gut ein Drittel ihres Einkommens ausgeben müssten. So ist es kein Wunder, dass 34 Prozent sagen, dass sie in den kommenden zwei Jahren eine Wohnung oder ein Haus kaufen wollen. Jeder Vierte zögere aber auch noch.

Dies sorgt zum einen natürlich dafür, dass der Immobilienmarkt belebt wird. Zum anderne ist es inzwischen in Großstädten gar nicht mehr so leicht günstige Objekte in einer einigermaßen guten Lage zu finden. Die Preise klettern durch den Andrang weiter und hinzu gesellen sich große Investoren, die in Städten wie Berlin ganze Straßenzüge aufkaufen.

Tags: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.