Geduldsprobe Umzug: Das nervt die Deutschen am meisten

31. März 2012
By
cc by flickr/ noskule

cc by flickr/ noskule

Das Beziehen einer neuen Wohnung oder eines neuen Hauses ist an sich ein Grund zur Freude. Es beginnt dadurch nicht selten auch ein neuer Lebensabschnitt. Bevor es soweit ist, steht jedoch der Umzug an und diesen finden die meisten Deutschen alles andere als schön. Ein Immobilienportal wollte in einer aktuellen Umfrage wissen, was die Deutschen bei einem Umzug am meisten nervt.

An erster Stelle steht dabei für die meisten das Schleppen der Möbel und Kisten. Dies gaben ganze 20 Prozent der Befragten als Nervfaktor Nummer eins an. Direkt danach mit 17 Prozent landete das Streichen und Renovieren der alten Wohnung. 16 Prozent fanden die mit dem Umzug verbundenen Behördengänge am schlimmsten.

Auf den darauf folgenden Plätzen nannten die Befragten das Ab- und Aufbauen der Möbel, das Packen der Kisten, das Warten auf Handwerker und das Beladen des Umzugswagens. Interessant ist auch, dass fünf Prozent sich darüber ärgern, dass Freunde und Bekannte sich Ausreden einfallen lassen um nicht mithelfen zu müssen. Es gibt aber auch noch Leute, denen Umzüge gar nichts ausmachen: Sieben Prozent sagten, dass sie sich bei einem Umzug durch nichts aus der Ruhe bringen lassen würden.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.