Seniorengerechtes Wohnen: Beleuchtung ohne Schatten

5. März 2012
By
cc by fotopedia/ Joi Ito

cc by fotopedia/ Joi Ito

Wer momentan mit dem Umbau einer Wohnung beschäftigt ist um sie seniorengerecht zu gestalten, der sollte auch auf die Beleuchtung achten. Dabei geht es vor allem darum, dass man Schatten und dunkle Ecken vermeidet. Im ungünstigsten Fall können diese nämlich zu Stolperfallen werden, da so manch einer im Alter mögliche Hindernisse im Dunkeln nicht mehr so genau erkennt.

Vor allem im Flur und bei Treppen ist eine ausreichende Beleuchtung sehr wichtig. Manchmal reicht es dabei auch schon Lampen neu auszurichten. Indirekte Lichtquellen oder diffus streuende Leuchten sorgen gleichzeitig dafür, dass ältere Menschen nicht geblendet werden. Darauf weist das Branchenportal Licht.de hin.

Desweiteren unterstützen helle Decken und Wände die Ausleuchtung. Bei Treppen können auch je nach Bedarf Orientierungsleuchten nicht schaden. Natürlich werden nicht alle Senioren gleich Probleme mit der Beleuchtung haben, jedoch können entsprechende Überlegungen für die Zukunft nicht schaden.

Die richtige Leuchte kann dabei helfen, Unfälle im Haushalt zu vermeiden. So können Senioren lange in ihrem eigenen Haus leben, ohne in eine Seniorenresidenz ziehen zu müssen.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.