Tipps zum Muster-Mix in den eigenen vier Wänden

10. Februar 2012
By
cc by flickr/ niceguyjames

cc by flickr/ niceguyjames

Wie auch in der Mode ist momentan ein fröhlicher Muster-Mix in den eigenen vier Wänden modern. Dazu gehört nicht nur Mut, sondern einiges an Gestaltungsgeschick, denn Muster können sich natürlich auch beißen und so den ganze Raum negativ dominieren. Hat man jedoch ein Händchen für richtige Kombinationen, so können verschiedene Muster einen Raum zum Beispiel weiter oder beruhigend wirken lassen.

Bevor man anfängt, sollte man sich die Frage stellen, welche Funktion das jeweilige Zimmer haben soll. Ist es als Rückzugsort gedacht, wählt man eher Farben und Muster, die beruhigend wirken. Wird in dem Zimmer viel kommuniziert, entscheidet man sich für anregende Kombinationen. Um dabei herauszufinden, was einem gut tut und gefällt, empfiehlt sich eine Farbtafel, Tapetenstücke und Stoffmuster aus dem Baumarkt.

So lassen sich in aller Ruhe verschiedene Möglichkeiten ausprobieren. Wichtig ist, sich viel Zeit zu nehmen und bei Unsicherheiten vielleicht erst einmal mit kleinen Akzenten wie gemusterten Kissen, Vorhängen oder Decken anfangen. Farblich lässt sich auch gut ein Grundton wählen, auf den dann alle anderen Nuancen und Muster abgestimmt werden.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.