Smart Home: Vernetztes Wohnen der Zukunft

16. Januar 2012
By
cc by wikimedia/ Jochen Jansen

cc by wikimedia/ Jochen Jansen

Wurden vor ein paar Jahren noch Häuser, in denen sich Heizung, Licht und Co. von einer zentralen Steuerkonsole aus regeln lassen, noch als absolute Zukunftsmusik gewertet, verbreitet sich dieses Prinzip heutzutage rasend schnell. Immer mehr Leute setzen auf das sogenannte Smart Home.

Dabei werden alle wichtigen Elemente des Haushalts über Smartphone oder Tablet Computer gesteuert, egal, wo man sich gerade aufhält. Musste man früher noch entsprechende Leitungen für ein System verlegen lassen, ist dies dank den drahtlos Netzwerken auch nicht mehr nötig. Kunden müssen nur noch in entsprechende Endgeräte investieren.

Dann lässt sich zum Beispiel die Heizung automatisch regeln. So schaltet sie sich zum Beispiel von selbst ab, wenn genug Sonnenlicht über den Sensor gemessen wird. Intelligente Systeme spielen in allen Bereichen von Licht bis hin zu Sicherheitstechnik eine immer entscheidendere Rolle. So lässt sich auch eine Menge Energie durch sie sparen.

Nicht zuletzt könnten solche Geschichten, wie sie vor kurzem ein Australier erlebte, bald zu unserem Alltag gehören: Er selbst war gut 15 Flugstunden von Sydney entfernt im Urlaub. Über eine entsprechende Video-Funktion in seinem Smartphone überprüfte er regelmäßig sein Haus. Bei einer Kontrolle sah er einen Einbrecher in seinen vier Wänden und rief vom Urlaub aus die Polizei, die den Einbrecher schnappte.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.