Ein Feuerlöscher für den privaten Haushalt

25. November 2011
By
cc by flickr/ fmohr

cc by flickr/ fmohr

Besonders zu Weihnachten kommt es durch unbeaufsichtigte Kerzen oder Ähnliches in Deutschland immer wieder zu Bränden. Bis die Feuerwehr eintrifft, kann jedoch wertvolle Zeit vergehen. Daher sollte jeder private Haushalt über die Anschaffung eines Feuerlöschers nachdenken.

Die Kosten für einen Feuerlöscher liegen je nach Art und Größe zwischen 20 und 60 Euro. Es handelt sich also um keine große Investition, doch diese kann im Ernstfall sogar Leben retten. Die meisten Experten raten dazu, dass sich ein Privathaushalt für einen sogenannten ABC-Löscher entscheidet, denn dieser löscht sowohl Fettbrände als auch Kunststoff- oder Elektrobrände.

Bei der Aufbewahrung ist ein fester Sitz in der Halterung wichtig, jedoch sollte er natürlich auch schnell griffbereit sein. Im Vorfeld empfiehlt es sich, sich genau mit der Bedienung vertraut zu machen. Wer dies üben möchte kann dies in Workshops tun, die beispielsweise der TÜV Rheinland bundesweit anbietet.

Ungefähr alle zwei Jahre sollte ein Feuerlöscher überprüft werden. Dabei helfen einem die Wartungsfirmen oder auch der Hersteller. Eine Anschaffung, die natürlich freiwillig ist, aber durchaus Sinn macht.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.