Eigener Kamin: Tipps zum Einbau

30. September 2011
By
cc by wikimedia/ Alexander Z.

cc by wikimedia/ Alexander Z.

Ein Kamin oder Kachelofen in den eigenen vier Wänden sorgt für eine gemütliche Atmosphäre und Behaglichkeit. Daher träumen wohl so manche gerade jetzt im Herbst von einer eigenen Feuerstelle. Bevor man sich ein Modell zulegt, sollte man jedoch einige Dinge beachten.

Wichtig ist im Vorfeld vor allem das Gespräch mit einem Schornsteinfeger. Dieser kann einem nicht nur Fragen in Sachen Brandschutz beantworten, sondern auch ob der vorhandene Schornstein für einen Kamin geeignet ist, unter Umständen muss nämlich ein zweiter geplant werden.

Zudem sollte man sich von einem Fachmann über den Zweck der Feuerstelle beraten lassen. Will man sie nur für die wohlige Atmosphäre oder soll sie den Raum voll heizen? Bei einer Vollheizung ist eine Wärmebedarfsrechnung vom Experten nötig.

Beim Kauf ist es wichtig, sich nicht nur vom Geschmack leiten zu lassen, sondern auch darauf zu achten, dass das Gerät auch ein DIN- oder TÜV-Zeichen hat. Beim Einbau müssen die meisten wieder auf einen Fachmann setzen, denn diese Aufgabe ist für Hobby-Heimwerker meist zu schwer. In einigen Bundesländern ist es zudem Pflicht sich die fachgerechte Aufstellung bestätigen zu lassen. In Sachen Brennstoff ist ein ausgiebiger Blick in die Bedienungsanleitung mehr als ratsam, denn es dürfen nur geeignete Brennstoffe Verwendung finden.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.