Schornsteinfeger: Günstigere Gebühren durch neuen Besuchsrhythmus

19. September 2011
By
cc by flickr/ GAP089

cc by flickr/ GAP089

Wer Heizungen wie Öl- oder Gasheizungen bei sich zuhause hat, der weiß, dass der Schornsteinfeger einmal im Jahr zur Kontrolle der Geräte kommt. Bisher war im Bundes-Immissionsschutzgesetz verankert, dass einmal jährlich eine Umweltschutzmessung durchgeführt werden musste, doch dies wurde im vergangenen Jahr geändert.

Dank immer neuerer Geräte, die sich zum Teil selbst regulieren können, ist eine entsprechende Messung bei Heizungen, die über zwölf Jahre alt sind, nur noch alle zwei Jahre Pflicht, bei jüngeren Modellen nur alle drei Jahre. Die Mehrzahl der Verbraucher wird dies jedoch erst einmal nicht merken, denn die meisten kommen nach wie vor einmal im Jahr aufgrund von anderen wichtigen Sicherheitskontrollen.

Nur bei dem Blick auf die Rechnung, wird es so manch einer feststellen, denn mit dem neuen Besuchsrhythmus müssen natürlich weniger Punkte erledigt werden. Ab 2013 könnten sich die Preise wieder ein wenig ändern, denn dann beginnt auch im Schornsteinfegerhandwerk der freie Wettbewerb und der Preisdruck könnte steigen.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.