Dachschmuck und Schieferornamente

22. März 2009
By

dachschmuckGleichförmigkeit auf der fünften Hausfassade – dem Dach – das muss nicht sein. Denn neben den Details wie Dachfenstern oder Gauben gibt es auch ganz andere Bauteile, die das Dach nicht nur individuell, sondern auch wertvoll schmücken. So zeugen besonders Dachfiguren und Schieferornamente als Gestaltungsmittel von hoher Qualität und Beliebtheit. Die Experten von dach.de, dem führenden Internetportal für Bauherren rund um das Thema Dach, stellen einige Ideen vor.

Dachschmuck kann vielfältig aussehen. Als Tiermotiv oder Schlafwandler, Giebelspitze oder First-Artischocke machen die Figuren auf dem höchsten Hauspunkt auf sich aufmerksam. Besonders beliebt ist der Schlafwandler. Ein kleines Männlein im dunkelblauen Schlafrock, der einen Schritt vor den anderen setzt. Die Arme schlaftrunken nach vorn gestreckt, balanciert der sympathische Zwerg einem Dachende entgegen.

Einen weiten Ausblick genießen auch Hahn, Fuchs, Katze, Pferd und Eule. Jedes First-Tier erzählt seine Geschichte. Der Fuchs ist ein wachsamer Beobachter. Er hat alles im Blick. Die geschickte Katze bewegt sich flink auf dem Giebel und bewacht das Dach mit sicherer Bewegung vor allem bei Nacht. Mit gestochen scharfem Blick lauert der Bussard. Wie die Eule sorgt er für Ruhe, damit vor allem im Dunkeln die Bewohner gut schlafen können. Das Pferd schmückt nicht nur Stall- oder Scheunengiebel – auch im Eigenheim steht es für Vitalität, zügellose Lebensfreude und ein lebendiges Heim. Die Taube als Sinnbild für Reinheit und Unschuld bringt Frieden unters Dach.

Eine etwas andere Art, seinem Dach besonderes Flair zu verleihen, sind Schieferornamente. Diese meist mit farbigen Schiefersteinen gelegten Muster und Bilder erinnern an Holz-Intarsien und bringen viel Individualität aufs Hausdach, Giebel oder Fassade. Dekorative Schmuckbänder, Blumenranken oder Bildmotive – jedes Ornamentwerk setzt einen Akzent. An Außergewöhnlichkeit kaum zu übertreffen sind so vor allem Sagenbilder oder Szenen aus dem Alltag, wobei die Menschen oder Situationen mit viel Liebe zum Detail Stein für Stein per Hand gesetzt werden. Filigrane Brockenhexen kreisen so um die Häuser und treiben ihr Unwesen. Zeichen und Siegel erinnern an längst vergangene Zeiten der Urahnen. In diesen Ornamenten werden alte Zünfte und Berufsstände festgehalten, ja sogar verewigt. Es ist eine wirkliche Handwerkskunst, die farbigen, übereinander gelegten Schieferplatten zu einem Motiv zueinander zu fügen. Umso einzigartiger ist ein jedes Fassadenbild und die Verschmelzung von Jahrtausende altem Stein und von Generation zu Generation weitergegebener Schiefer-Ornament-Kunst.

So unterschiedliche die Schmuckstücke des Daches auch ausfallen, eines haben sie doch gemeinsam: Sie spenden Freude, erinnern an Märchen, Tierwelten und prunkvolle Bauten und gestalten die Ausstrahlung des Zuhause ein bisschen liebevoller.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.