Holzkauf: Immer mehr Deutsche setzen auf Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft

11. Mai 2011
By
cc by wikimedia/ Moonwalker74

cc by wikimedia/ Moonwalker74

Dass bei vielen Menschen in letzter Zeit eine Art Umdenken in Sachen Umwelt einsetzt, ist wohl unbestritten. Ob dies nun aus einem Trend heraus geschieht oder aufgrund von einer Entscheidung wirklich bewusster Leben und konsumieren zu wollen, ist dabei eher zweitrangig, Hauptsache es tut sich etwas.

Dieses neue Denken bezieht sich nicht nur auf den Bereich Lebensmittel oder Textilien, sondern beeinflusst auch die Möbelbranche. So zeigte sich in einer Studie im Auftrag von Hornbach, dass immer mehr Deutsche beim Kauf von Produkten aus Holz auf nachhaltige Forstwirtschaft wert legen.

83 Prozent der Befragten gaben dabei an, dass sie bereit sind, dafür auch mehr auszugeben. Auskunft darüber, ob das Holz aus nachhaltigem Anbau oder aus Raubbau stammt, erkennt man übrigens unter anderem am Naturland-Zeichen oder dem FSC-Siegel. Laut dem WWF garantieren diese Gütesiegel, dass das verwendete Holz aus sozial gerechter und umweltverträglicher Bewirtschaftung kommt.

Tags: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.