Design zieht in die Kinderzimmer ein

28. März 2011
By
cc by wikimedia/ Gisle Hannemyr

cc by wikimedia/ Gisle Hannemyr

Vor noch ein paar Jahren war das Kinderzimmer vor allem eine chaotische Spielwiese. Die Möbel mussten in erster Linie nicht unbedingt so wunderbar besonders aussehen, sondern dem Zweck dienen. Deko und Spielsachen sorgten für die Wohlfühlatmosphäre. Doch in den letzten Jahren hält in immer mehr Kinderzimmer das Design Einzug.

Schon lange müssen die Zimmer der Kleinen am besten genauso durchgestylt sein wie der Rest der eigenen vier Wände. Dabei sind die Kinderzimmer von heute mehr Abenteuer: Die Möbel werden zu Spielsachen und Traumwelten. Man schläft in einer Burg, der Stuhl hat ein Gesicht und die Wände müssen passend und farbenfroh gestaltet sein.

Eltern legen dabei immer mehr wert auf robuste Designerstücke. So haben die Designer sich auf diesen Markt eingestellt und bieten meist echte Design-Klassiker in kleiner und bunter an. Gleichzeitig sollten die Möbel am besten mit den Kindern mitwachsen und/oder auch noch gut aussehen, wenn die Kleinen älter werden. Dafür eignet sich zeitloses Design natürlich gut.

Tags: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.