Junge, unverheiratete Paare sind Umzugsmeister

15. Februar 2011
By
cc by flickr/ avatar-1

cc by flickr/ avatar-1

Ein Umzug kann nicht nur für frischen Wind sorgen, sondern bringt auch stets jede Menge Arbeit und Organisationskram mit sich. Da ist das Ergebnis folgender Umfrage des Immobilienportals Immonet nur logisch: Demnach wechseln in Deutschland junge, unverheiratete Paare am meisten ihren Wohnort.

Während nur 34% der Verheirateten und 50% der Singles in den letzten Jahren ihre Umzugskisten gepackt haben, sind es bei den unverheirateten Paare ganze 69%. Sie sind also am mobilsten und flexibelsten, was ja eigentlich auch logisch ist, denn zu Zweit packt man solch einen Umzug auch leichter und wenn dann noch keine Kinder da sind, bindet man sich nicht so schnell an einen Ort.

So wird es auch niemanden wundern, dass je jünger man ist, man umso häufiger umzieht, was auch am Einkommen liegen könnte. Spitzenreiter in Sachen Umzug sind die 18- bis 29-Jährigen. 74% von ihnen haben in den letzten Jahren den Wohnort gewechselt. Bei den 30- bis 39-Jährigen sind es immerhin noch 67%, bei den 40- bis 49-Jährigen 40% und in der Altersgruppe über 60 Jahren möchte nur noch jeder Vierte an einen anderen Ort ziehen.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.