Jetzt die neuen Gartenstühle und Gartenmöbel der Saison besorgen

22. Februar 2011
By
Gartenmöbel

Gartenmöbel

Der Kauf neuer Gartenmöbel sollte gut überlegt werden, denn sie werden aus nahezu unverwüstlichen Materialien hergestellt und können so für lange Zeit das Wohnambiente mitbestimmen. Gerade jetzt im Frühling locken die Hersteller wieder mit den neuen Kollektionen von Gartenmöbeln. Wer eine große Auswahl bevorzugt, sollte Gartenmöbel im Internet bestellen, da dort meist mehrere Hersteller und Kollektionen in den Shops geführt werden.

Für das oftmals kleine Land Balkonien gibt es eine Riesenauswahl an praktischen Stapel- und Klappmöbeln, und manche weisen fröhliche, extravagante Blütenfarben auf. Wer eher den klassischen mediterranen Stil liebt, hat die Möglichkeit, selbst dem nüchternsten Hochhausbalkon mit einem Mosaik-Tischchen und verschnörkelten Stühlen ein romantisches Urlaubsflair zu verleihen. Eine dem Kauf vorangehende Sitzprobe empfiehlt sich generell, und leichte Stühle sollten nicht als Trittleitern verwendet werden. Insbesondere für die Terrasse interessant ist die Trendrichtung, Innen- und Außenmobiliar stilistisch nicht mehr voneinander abzugrenzen.

Sogenannte Lounge-Möbel aus Kunstrattan zum Beispiel verbinden elegantes Design mit komfortabler Ergonomie und sind dennoch witterungsbeständig; farblich sind sie meistens am Naturvorbild orientiert. Aber auch bei Kunstrattan-, wie bei allen anderen Outdoor-Möbeln, ist vor dem Kauf eine Garantie einzuholen, dass das Möbelstück und die Polsterauflagen ihre Wetterfestigkeit nicht durch die gesundheitsgefährdenden Nanopartikel erhalten haben.

In Bezug auf Tropenholzmöbel hat Ende letzten Jahres durch ein ökologisch verantwortungsbewusstes Gerichtsurteil (Forest Stewardship Council gegen eurobinia) ein Paradigmenwechsel stattgefunden. Da festgestellt werden musste, dass das hochgepriesene FSC-Gütesiegel keinesfalls ein Garant für nachhaltige und legale Waldbewirtschaftung ist, ist der Kauf von Tropenholzmöbeln komplett zu einem gesellschaftlichen No-Go geworden.

Inzwischen gibt es jedoch eine, zumindest nach Herstellerangaben, umweltfreundliche Alternative: Thermoholzmöbel mit Rohstoffen aus europäischen, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Durch eine Wärmebehandlung ist Thermoholz, im Grade abhängig von der Holzart, nicht nur unempfindlich gegen Nässe, sondern erlangt auch eine tropenholz-typische dunkle Farbtönung.

Das umweltfreundlichste Gartenmöbelstück ist aber immer noch das altgediente, das wir nicht durch ein Neues ersetzen.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.