Die 4 Wände wohnlicher gestalten

4. Juni 2010
By
Vitrine von USM

Vitrine von USM

Gerade wer mit seinem Budget knapp bemessen ist, hat oft das Problem, dass die Möbel wild durcheinandergewürfelt sind und so selten ein gemütliches Flair in der (meist auch kleinen) Wohnung entsteht.

Viel Platz für Deko hat man obendrein eh nicht und auch wenn es hübsch aussieht, muss man ehrlich zugeben: die meisten Dekoelemente sind schreckliche Staubfänger. Egal ob sie ansehnlich auf der Kommode oder auf dem Bücherregal zwischen Romanen und Sachbüchern drappiert werden: der Staub sammelt sich und sieht nicht nur blöd aus, sondern ist auch schädlich und eklig dazu.

Ein weiterer Stimmungskiller ist hier ein massiver Kleiderschrank, der zwar äußerst praktisch sein kann und meistens auch groß genug ist, um selten gebrauchte Gegenstände darin zu verstauen, aber durch seine geschlossene Form schnell einengend wirkt und viel Raum raubt.

Eine recht gute Möglichkeit bieten hier Vitrinen. Nirgendwo steht vorgeschrieben, dass man in die Schubkästen einer Vitrine nicht auch Kleidung tun kann und die Glaseinsätze, die meistens in einigen Türen vorhanden sind, rücken Deko aber auch Gläser und Co ins richtige Licht.
Und apropos Licht: meistens lassen sich Vitrinenschränke auch noch per Knopfdruck beleuchten. Sieht schick aus, beleuchtet den Raum dezenter als eine Deckenleuchte und – sorgt für ein gewisses Flair.

Daumen hoch!

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.