Wie das eigene Bad zur Wellnessoase wird

26. Februar 2009
By

dampfduschen-vereinen-auf-kleinem-raum-die-vorzuge-von-sauna-und-whirlpool-sanfte-hydromassagen-entspannen-die-muskulatur-und-reinigen-die-haut-porentiefEine Wohltat für Körper und Seele

Schon die alten Ägypter machten sich das Wissen um die heilende Wirkung des Wassers auf den menschlichen Körper zu Nutze. Mit warmen und kalten Bädern belebten sie Körper und Geist.

Wer sich heute im eigenen Heim entspannen möchte, kann sich mit wenigen Handgriffen eine Wellnessoase ins Badezimmer zaubern. Baumärkte wie OBI bieten Heimwerkern dazu die passende Ausstattung. Egal, ob Eckbadewanne, freistehende Wanne, Dampf- oder Massagedusche – Orte der Entspannung sind in vielen Ausführungen erhältlich.

Wellnesstempel im Mini-Format

Liebhaber von Sauna und heißem Wasserdampf sind mit einer Dampfdusche gut beraten. Sie vereint auf kleinem Raum die Vorzüge von Sauna und Whirlpool: Hand- und Seitenbrausen, Fuß- und Schultermassagedüsen sowie ein wohltuender Regenschauer von oben sind Bestandteile eines solchen Wellnesstempels. Bei einer sanften Hydromassage kann sich die Muskulatur entspannen und die Haut wird porentief rein. Verfeinert mit Kräuteressenzen und aromatischen Ölen ist der Dampf noch effizienter und wirkt heilsam bei Bronchitis, Erkältung oder einfach als Balsam für die Seele.

Fit und locker aus der Whirlwanne

Eine einseitige Körperhaltung, beispielsweise bei der Arbeit am Schreibtisch, führt auf Dauer zu Verspannungen und Rückenschmerzen. Abhilfe schafft ein erholsames Bad. In der Whirlwanne lässt es sich besonders gut entspannen. Liegend oder sitzend können Massagefreunde den sanften Druck durch kleine Düsen an den Seitenwänden genießen. In Verbindung mit dem warmen Wannenwasser bringt das den Gewebestoffwechsel in Gang und befreit den Körper von Verspannungen.

Trockenbad und fachgerechte Installation

Für die Auswahl der optimalen Größe von Bade- oder Whirlwanne empfiehlt sich vor dem Kauf ein Trockenbad im Baumarkt. Bequemes Liegen ist neben einer ausreichenden Länge und Breite ausschlaggebend bei der Wahl einer Wanne. Modelle mit Kopf- und Nackenstützen sowie Vertiefungen für Beine und Arme bieten zusätzlichen Komfort. Bei der Suche nach der richtigen Größe für die Dampfdusche ist es wichtig, dass die Arme beim Waschen nicht an die Seitenwände stoßen.
Tipp: Beim Anschluss von Dampfdusche und Whirlwanne ist Fachwissen gefragt, da sie direkt an das Stromnetz angeschlossen werden. Für die Installation vermitteln Baumärkte wie OBI zertifizierte Handwerksbetriebe.

Die passende Atmosphäre

Beim gemütlichen Bad sollte auch die Atmosphäre stimmen. Mit wenigen Accessoires und ohne großen Aufwand können sich Wellnessfreunde diese entspannte Umgebung selbst schaffen. Kerzen tauchen den Raum in ein stimmungsvolles Licht, dekorative Badvorleger sowie flauschige Hand- oder Badetücher geben dem Bad ein wohnliches Ambiente. In größeren Bädern lädt eine Holzliege zum Relaxen ein und verleiht dem Raum zusätzlichen Wellnesscharakter. Gut ausgestattete Baumärkte wie OBI halten ein breites Sortiment an Sanitärkeramik, Dekorationsmaterial und Badzubehör bereit.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.