Berliner Designer präsentiert Weltneuheiten für den privaten Spa

16. Februar 2009
By

wellnessmobelJochen Schmiddem macht aus dem heimischen Badezimmer eine Wellness-Oase

Berlin, 16. Februar 2009 – Eigentlich müsste Jochen Schmiddem Wassermann sein. Denn die Affinität zum Element Wasser zeichnet ihn und seine Arbeit seit vielen Jahren aus. Der im Tierkreiszeichen Krebs geborene Produktdesigner gehört mit seinem studio schmiddem in Berlin zu den Design-Koryphäen im Bad- und Sanitärbereich. Mit außergewöhnlichen Entwürfen und progressiven Designs gelingt es Jochen Schmiddem immer wieder, das Bad seiner Funktion als „Nasszelle“ zu entheben und eine private Wellness-Oase im Badezimmer zu schaffen. Das hat den Wahlberliner zu einem der weltweit erfolgreichsten Bad-Designer gemacht, der auf der diesjährigen ISH in Frankfurt gleich mit zwei Weltpremieren vertreten ist: Mit den Waschtisch-Serien BETTEBOWL und BETTEAQUA für BETTE sowie mit der weltweit ersten Badewanne für drinnen und draußen, dem Blue Moon von DURAVIT.

Mondbaden mit Blue Moon für drinnen und draußen

Im Winter gemütlich in der Wanne abtauchen, im Sommer die Abkühlung im Pool genießen: Der Blue Moon von Jochen Schmiddem kann beides. Die Poolwanne aus dem Hause DURAVIT ist die erste Badewanne, die sowohl für den Innen- und den Außenbereich genutzt werden kann. Die Maße von 140cm x 140cm sowie 180cm x 180cm garantieren das Eintauchen in das Badevergnügen unter freiem Himmel, unterstützt von 40 Massagedüsen, von der Powermassage bis zum Perlbad. Als Outdoor-Variante wird der Blue Moon einmal gefüllt und hält durch eine integrierte Heizung die Wassertemperatur bei 38 Grad konstant. Durch ein eingebautes System zur Desinfektion wird der Pool grundgereinigt. Nutzt man den Blue Moon einmal nicht zum Baden, wird mit einer hochwertigen Polsterauflage im Handumdrehen ein maritimes Sonnendeck daraus.

Waschtischpremiere von BETTE, designed von Jochen Schmiddem

Pur und klar wie Wasser, zeigen sich auch die von Jochen Schmiddem designten Waschtische für BETTE. Die Serien BETTEBOWL und BETTEAQUA markieren die Waschtisch-Premiere des Unternehmens und weiten das Bad-Portfolio BETTEs mit dem ersten Möbelprogramm BETTEROOM, inklusive Spiegelelementen und insgesamt rund 80 Neuentwicklungen, aus. BETTEBOWL zeichnet sich durch eine harmonische Verbindung der ursprünglichen Formen Kreis und Rechteck aus, die eine harmonische Verbindung von Wasser und Design schaffen. Ein freistehender Waschtisch in Form eines Monolithen erinnert an einen Brunnen und ist frei im Raum positionierbar. Das klassische, gradlinige Design von BETTEAQUA überzeugt durch eine klare Formensprache und puristische Optik. Es lässt sich in unterschiedlichste Architekturen und Stile integrieren, vom Gäste-WC bis zur großzügigen Bad-Architektur.

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.